Pastoraler Raum Tempelhof

Votum für einen Pastoralen Raum

Die Voten zum Zusammengehen der vier Pfarreien Herz-Jesu (Tempelhof)Maria Frieden (Mariendorf), Salvator (Lichtenrade), St. Theresia vom Kinde Jesu (Buckow) wurden Mitte Juli 2015 der Stabsstelle „Wo Glauben Raum gewinnt“ zugeleitet. Nach Prüfung und Weiterleitung an den Steuerkreis und Entscheiderkreis wird die Bestätigung noch vor den Wahlen  zu PGR und KV im November erwartet.

 

Mit der Abgabe der Voten endete die Findungsphase.

Bestätigung des Pastoralen Raumes

In der Sitzung am 14.12.2015 hat der Entscheiderkreis entschieden, dass die vier Pfarreien Herz-Jesu (Tempelhof)Maria Frieden (Mariendorf), Salvator (Lichtenrade), St. Theresia vom Kinde Jesu (Buckow), die Muttersprachlichen Gemeinden und die Orte kirchlichen Lebens gemeinsam als Pastoraler Raum in die 3-jährige Entwicklungsphase starten dürfen. Als Starttermin der Entwicklungsphase ist April 2016 vorgesehen.

Pastoraler Raum Tempelhof

Nachdem die Findungsphase für uns abgeschlossen ist, ist nun auch die Gemeinde Salvator ein Teil des neuen Pastoralen Raumes Tempelhof.

Zum Pastoralen Raum gehören die Gemeinden sowie alle Orte kirchlichen Lebens im Gebiet der Pfarreien:

  • Herz-Jesu und St. Judas Thaddäus, Berlin-Tempelhof
  • Maria Frieden, Berlin-Mariendorf
  • Salvator, Berlin-Lichtenrade
  • Theresia vom Kinde Jesu, Berlin-Buckow, Großziethen (Brandenburg)
  • Muttersprachliche Gemeinden: Koreanische Gemeinde in St. Fidelis (Tempelhof)
  • Orte kirchlichen Lebens

Katholikenzahl: 22.200
Gottesdienstorte: 5


Weitere Details zum Pastoralen Raum Tempelhof finden Sie auf der Seite des Erzbistum Berlin

Moderation

Als Moderator für die Entwicklungsphase wurde Diakon Olaf Tuszewski benannt, sein Stellvertreter ist der Gemeindereferent Torsten Drescher.
Informationen zu den Aufgaben der Moderatoren finden Sie beim Erzbistum Berlin.

Leitung

Zum Leiter des Pastoralen Raums Tempelhof wurde am 22.04.2016 Pfr. Lau benannt.

Der Pastoralausschuss

Der Pastoralausschuss bildet das zentrale Gremium der Entwicklungsphase, in dem Vertreter der Pfarreien und der Orte kirchlichen Lebens vertreten sind und sich austauschen. Das bis zu 40 Mitglieder starke Gremium besteht aus:

  • 3 Vetreter/innen jeder Pfarrei, die gemeinsam von KV und PGR benannt werden
  • 1 Vetreter/in der Einrichtungen der Caritas
  • 1 Vetreter/in der kath. Schulen
  • 1 Vetreter/in der Religionslehrkräfte
  • 1 Vetreter/in der kath. Krankenhäuser
  • 1 Vetreter/in der kath. Senioreneinrichtungen
  • 2 Vetreter/in weiterer Orte kirchlichen Lebens
  • 1 Vetreter/in der Ordensgemeinschaften die Pfarrer/Pfarradministratoren der Pfarreien und der Muttersprachlichen Gemeinden
  • 2 Vetreter/innen jeder Muttersprachlichen Gemeinde
  • 1 Vertreter/in der Ökumene
  • die pastoralen Mitarbeiter/innen, die in den Pfarreien tätig sind
  • 1 Vertreter/in der pastoralen Mitarbeiter/innen, die in der Kategorieselsorge tätig sind
  • 1 Vertreter/in der Kirchenmusiker/innen
  • 2 Vertreter/innen der Jugend

Im Pastoralausschuss werden alle Absprachen und Entscheidungen über relevante Themen des Pastoralen Raums auf die neue Pfarrei hin getroffen. Der Pastoralausschuss diskutiert das Pastoralkonzept und die Pastoralstruktur der künftigen Pfarrei. Er setzt Arbeitsgruppen zu einzelnen Themen ein, die Vorlagen erarbeiten. Entschieden wird im Konsens. Wird kein Konsens erreicht, fallen Entscheidungen mit einer Zweidrittelmehrheit der Mitglieder. Die Beschlüsse des Pastoralausschusses müssen durch die Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte der weiterhin selbständigen Pfarreien bestätigt und damit gültig gemacht werden. Moderiert wird der Pastoralausschuss durch den Moderator Diakon Olaf Tuszewski oder sein Stellvertreter Torsten Drescher.

Gottesdienst zum Start des pastoralen Raumes

Am Freitag, den 22. April 2016 um 18.30 Uhr fand der Gottesdienst zum Start des Pastoralen Raumes in der Gemeinde Maria Frieden statt.

Besuch des Pastoralen Raumes durch den Erzbischof

Am Donnerstag, den 28. April, besucht unser Erzbischof Dr. Heiner Koch unseren Pasoralen Raum und feiert abends um 18:30 Uhr eine heilige Messe in Maria Frieden.
Auch hierzu herzliche Einladung an alle Gemeindemiglieder zur Mitfeier.



Unser Pastoralausschuss

Der Pastoralausschuss wurde 2016 das erste mal einberufen. Der Pastoralausschuss des Pastoralen Raums Tempelhof hat derzeit 38 Mitglieder.


Im Pastoralausschuss

… werden alle Absprachen und Entscheidungen über relevante Themen des pastoralen Raumes auf die neue Pfarrei hin getroffen

… werden Arbeitsgruppen zu einzelnen Themen eingesetzt

… gefasste Beschlüsse müssen durch PGR und KV der weiterhin selbstständigen Gemeinden bestätigt werden.

 

 

Die Mitglieder des Pastoralausschusses haben 4 Vertreter für die Steuerungsgruppe gewählt.

Diese bereitet die Treffen des PA sachlich und inhaltlich vor und behält Zeitpläne und Entwicklungsschritte im Auge.

 

Für die kontinuirliche Arbeit hat der Pastoralauschuss im Januar 2016 folgende Arbeitsgruppen gebildet:

 

• Liturgisches Leben

Gottesdienste jeglicher Art, Sternsinger, Sakramentenkurse, Kinderliturgie, Taize, Kirchenmusik, Ministrantenarbeit, Wallfahrt, Spiritualität, Gebetskreise, Ökumene

 

 

• Pastorales Leben

Glaubenskreise, Kolping, Familienkreise, Gemeindefeste, Jugend,(Ökumene)

 

 

• Diakonisches Leben

Krankenhausseelsorge, Kita / Schule, sozial engagierte Gruppen

 

 

• Statistik und Finanzen
 

 

• Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation

Gemeindebriefe, Internetauftritte, Politische Amtsträger