Slide

1.jpg

Suppenküchen-Aktion

Suppenküche Lichtenrade e.V.

Telefon: 030-746 82 356
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Homepage: http://www.suppenkueche-lichtenrade.de

Spendenkonto: Suppenküche Lichtenrade e.V.
Konto-Nummer: 13 68 000
BLZ: 100 700 24 (Deutsche Bank 24)

In Zukunft wird sich hier auch der Verein Suppenküche Lichtenrade vorstellen. In der Zwischenzeit können lediglich die Dankesbriefe an die Gemeinde gelesen werden.

 

“Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. (Mt 25,40)”

Die Suppenküche Lichtenrade schenkt seit dem 04.09.2005 in der Cafeteria der AHB in der Finchleystraße 10 jeden Sonntag eine warme Mahlzeit an Bedürftige aus. Dies sind Kinder, einsame Menschen, ältere Menschen, Alleinerziehende, Menschen in finanziellen Engpässen. Ein Nachweis der Bedürftigkeit wird nicht verlangt.
Ausgeschenkt werden regelmäßig ein deftiger Eintopf und ein bunter Obstsalat, beides von fleißigen Händen vor Ort aus gespendeten Lebensmitteln frisch zubereitet. Die Lebensmittel holen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter am Tag zuvor mit einem kleinen Wagen der Diakoniestation Lichtenrade und privaten Fahrzeugen ab.
Am Eröffnungstag wurden zehn Gäste bewirtet. Inzwischen geben wir pro Sonntag bei weiter steigender Tendenz 80 bis 100 Portionen aus. An kalten Tagen und am Monatsende waren es bereits über 120 Portionen.
Diese Zahlen offenbaren, dass auch in einem vermeintlich wohlsituierten Berliner Ortsteil wie Lichtenrade die Armut der Menschen in den letzten Jahren drastisch gestiegen ist. Dem zu begegnen war von Anfang an das Ziel.
Auch andere konnten wir von der Notwendigkeit unseres Tuns überzeugen, so dass vereinzelte Geld- und Sachzuwendungen, nicht zuletzt durch die Salvator-Gemeinde, die Aufnahme und Aufrechterhaltung des Betriebes ermöglichten.
Nach wie vor werden sämtliche Tätigkeiten, von der Organisation über den Transport, bis hin zur Essenszubereitung und -ausgabe sowie der Küchenreinigung, ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern bewältigt, von denen einige aus den Reihen der Gäste nachgewachsen sind.
Die laufenden Kosten und Anschaffungen des gemeinnützigen Vereins Suppenküche Lichtenrade e.V. erwirtschaften sich allein aus Spendenaufkommen. Finanzielle Engpässe werden mit viel Engagement und Improvisationsgeschick aufgefangen.
Über die wachsende Unterstützung, die der Suppenküche im zweiten Jahr ihres Bestehens zuteil wird, freuen wir uns sehr und blicken zuversichtlich in die Zukunft. Gleichwohl wird jede Hilfe – sei es finanzieller Natur oder durch ehrenamtliche Mitarbeit - weiterhin dringend benötigt.
Wir bedanken uns bereits jetzt für jedwede Unterstützung.

Für den Suppenküche Lichtenrade e.V.: Der Vorstand